Almeria – Die Provinzhauptstadt von Andalusien in Spanien

die Hafenstadt, auch Provinzhauptstadt von Andalusien, befindet sich in einer weitläufigen Mittelmeerbucht, der Costa de Almeria. Das nordafrikanisch geprägte Stadtbild setzt sich aus engen Gassen, alten weißen Häusern, Gärten und Palmalleen zusammen. Hier bebte oft die Erde, deshalb ist das Stadtbild arm an historischen Bauwerken.

Sehenswürdigkeiten in Almeria

Die Stierkampfarena
Die Arena wurde 1850 erbaut und erinnert an das Kolosseum in Rom und bot über 9000 Zuschauern Platz. Im Gebäude befindet sich ein Museum.

Ferienhaus und Ferienwohnungen

Ferienhaus in Andalusien
Ferienhaus in Andalusien

Ferienhaus oder Ferienwohnungen in Andalusien mieten:

Ferienhäuser in Las Negras, Andalusien für bis zu 8 Personen zu vermieten

Alcazaba

Alcazaba ist eine 1000 Jahre alte maurische Burg und befindet sich auf einem Felsplateau etwa 100 m über der Stadt. Errichtet wurde sie von Kalif Abd ar-Rahman III, erweitert wurde die Anlage von seinen Nachfolgern bzw. den christlichen Herrschern. Die Burganlage wurde restauriert und ist von einem Mauerring umgeben der dreifache Zinnen aufweist. In der Anlage kann man Überreste einer Moschee, maurische Bäder und einen gut erhaltenen Waffenplatz besichtigen. Nach der Alhambra in Granada, ist es das größte maurische Bauwerk in Europa.
Die Alcazaba wurde oft zerstört, aber immer wieder aufgebaut. Die Burg diente nicht nur als Festung, sondern hier wohnten auch die Herrscher in Palästen mit prächtigen Gärten.

Die Kathedrale von Almería

Die Kathedrale, erbaut von Diego de Siloé und Alonso Cano, wurde auf dem Platz einer ehemaligen Moschee errichtet, die 1522 durch ein Erdbeben zerstört wurde. Die Architektur der Kathedrale erinnert an eine Festung, was auch beabsichtigt war. Sie sollte Menschen vor Piratenüberfällen schützen. Der Name Catedral Fortaleza allein signalisiert Stärke und Wehrhaftigkeit. Das Hauptportal ist reich geschmückt und fällt gleich ins Auge. Die vier ehemals mit Kanonen bestückten Türme sorgten für den Schutz vor Angriffen.

Der geschnitzte Chor, der Sarkophag und der Altaraufsatz aus Walnussholz aus der Spätgotik sind der künstlerische Höhepunkt. Am 14. Februar jeden Jahres wird dem Heiligen Valentin gehuldigt, der in der Kathedrale begraben liegt.

Oasys Freizeitpark

Der Park wird auch Mini Hollywood genannt, weil hier mehr als 500 Westernfilme gedreht wurden, u.a. Spiel mir das Lied vom Tod, der Schuh des Manitu oder For a few Dollars.
Die Westernkulisse, die eine alte Westernstadt darstellt, ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen.